Frankenkönig Chlodwig bekommt eigene Reportage

Chlodwig geht unter die Journalisten.

Chlodwig geht unter die Journalisten.

Der Nordgallischen Allgemeinen Zeitung ist es gelungen, Frankenkönig Chlodwig für die neue Reportage "Aus dem Leben eines Königs" zu gewinnen. Hier wird uns Chlodwig exklusive Einblicke in sein Leben außerhalb seiner Ausstellung "Codes der Macht" geben.

Die erste Folge von der Grundsteinlegung des Neubaus Römisch-Germanisches Zentralmuseum gibt es hier zum Nachlesen. Weitere Reportagen von König Chlodwig werden in Kürze folgen.

 

 

Kindergeburtstag: Heute bin ich euer König!

Eine Geburtstagsfeier im Museum? Na klar!Auch im Museum darf gefeiert und gelacht werden. Hier gibt es eine Menge Möglichkeiten, gemeinsam mit seinen besten Freunden schöne Stunden zu verbringen. Zu einer Geburtstagsfeier im Museum gehört nicht nur eine Museumsentdeckertour, sondern auch eine dazu passende Kinderwerkstatt.

Wie wird man König oder Königin und woran erkennt man sie? Im Museum suchen wir nach königlichen Hoheiten, um herauszufinden, was denn einen König oder eine Königin überhaupt ausmacht. Zu Chlodwigs Zeiten vor 1500 Jahren war der Besitz eines Schatzes für einen König sehr wichtig. Für Gold, Edelsteine, Münzen und Waffen wird zusammen mit den Kindern eine prächtige Kiste gestaltet.

Anmeldung und Information

unter Tel.: 06131/9124-170 oder service@rgzm.de. Kosten: 60€ (inkl. Material)
Dauer: ca. 2 Stunden. Alter 5-10 Jahren.

Der perfekte Wissen im Herzen von Mainz-Tag im RGZM

Jan, Gewinner von "Mainz jagt das Rad" und seine Freundinnen Elli, Laura und Tanja besuchten im Rahmen des perfekten Wissen im Herzen-Tag am Freitag den 8. Juli die Codes der Macht Austellung im Römisch-Germanischen Zentralmuseum. Nach der Führung mit Kurator Dieter Quast stand der anwesende König Chlodwig noch für einige Bilder bereit.

Jan hatte Anfang Juni das gesuchte Mietrad der MVG gefunden und so den perfekten Tag in Mainz für sich und drei Freunde gewonnen.

 

Königlicher Besuch auf dem Campus

König Chlodwig besuchte am 03. Mai 2016 den Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Bei dieser Gelegenheit mischte sich Chlodwig unter die Studenten und verteilte Jutebeutel mit Slogan "Ich bin euer König".

Neben der dem Studentenzeitung unipress berichtete auch Merkurist.de über den Besuch des Königs. Der Artikel kann hier nachgelesen werden.

Chlodwig Campus 1.jpg

 

 

RGZM eröffnet »Intervention« zum Thema Macht

Mit »Codes der Macht. Mit 16 auf den Thron« eröffnete das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) am 5. November eine erste Präsentation, die den Weg zum neuen Museum bereiten soll. Denn mit dem Umzug in den Neubau wird auch seine Dauerausstellung ein völlig neues Gesicht bekommen. Bis dahin aber experimentieren die Museumsmacher im Kurfürstlichen Schloss gemeinsam mit ihren Besucherinnen und Besuchern mit neuen Vermittlungsformaten. Probeaufbauten, die neue Perspektiven auf Altbekanntes öffnen, werden als »Interventionen« in die bestehenden Ausstellungen integriert.

Besuchen Sie die Intervention im RGZM in Mainz.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag

10:00 bis 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Eröffnung Codes der Macht: Staatssekretär Thomas Deufel, Kurator Dieter Quast, Chlodwig (Phlipp Prechtl) und der Generaldirektor des RGZM Falko Daim

Eröffnung Codes der Macht: Staatssekretär Thomas Deufel, Kurator Dieter Quast, Chlodwig (Phlipp Prechtl) und der Generaldirektor des RGZM Falko Daim

Einblick in die Ausstellung Codes der Macht. Mit 16 auf den Thron

Einblick in die Ausstellung Codes der Macht. Mit 16 auf den Thron

»Codes der Macht« – Eine Intervention entsteht

Auf dem Weg zur neuen Dauerausstellung probieren wir in den nächsten Jahren so Einiges aus. Nachdem sich Anfang des Jahres eine Arbeitsgruppe im RGZM zusammengetan hat, ging das Nachdenken gleich los: Schnell stand fest, dass wir uns für die erste Intervention dem Grab des fränkischen Königs Childerich (†481/82) widmen. Und zwar nicht, indem wir den altbekannten Grabfund neu beleuchten, sondern die Bestattung aus der Sicht des Thronfolgers Chlodwig präsentieren.

Auf der Suche nach Hilfe für die Umsetzung der Intervention begeisterte uns das Konzept der Agentur element GmbH aus Basel. Sie überzeugten uns damit, dass sie sich nicht nur der Gestaltung der Intervention annahmen, sondern auch durch ihre Idee, die Intervention in eine crossmediale Kampagne einzubinden.

Dafür wurde Chlodwig in die heutige Zeit versetzt und es entstand diese Website, sowie Social-Media-Profile auf Facebook und Google+. Wer mag, darf kräftig liken, teilen und kommentieren.

Im Zuge der Kampagne werden wir an dieser Stelle - unter Aktuell - auch Hintergrundberichte zur Entstehung der Intervention posten. Außerdem starten wir viele interaktive Aktionen rund um die Intervention. Ihr dürft gespannt sein. Wir sind es jedenfalls!

Falls ihr unsere Inhalte weiterverbreiten möchtet, freuen wir uns wenn ihr den Hashtag #codesdermacht verwendet - so finden wir euch im Netz!

Auf dem Blog von element könnt ihr ihre Sicht auf das Projekt nachlesen.

Wir freuen uns jedenfalls über die großartige Zusammenarbeit!

Webbanner der Intervention.

Webbanner der Intervention.

Dieter Quast bei der Arbeit mit Schautafeln zu den Grabbeigaben Königs Childerich (Foto: element / R. Aeschbach).

Dieter Quast bei der Arbeit mit Schautafeln zu den Grabbeigaben Königs Childerich (Foto: element / R. Aeschbach).

Ausstellungskonzept / element GmbH

Ausstellungskonzept / element GmbH